Lernstress, Krankenhaus & eine Auszeit im Starbucks


Hallo ihr lieben

Ja, wir haben den Blog etwas schleifen lassen in letzter Zeit.
Wir bitten tausend mal um Entschuldigung!!!



Aber mit welchem Grund?

Johanna: Der Lernstress hat mich direkt bei Beginn der Schule direkt wieder eingeholt (Dana: Eingeholt ist gut, der hat dich ausgeknockt!!). Am Dienstag ist die letzte Klausur vor den Zwischenprüfungen und für die Prüfungsqualifikation. Und die Themen wurden schon nicht mehr wirklich aufgelistet sondern dich ein "ALLES außer..." bekannt gegeben...

Und zu allem Unheil kamen dann Kreislaufprobleme dazu, und ich bin in der Schule umgekippt und mit einer schönen Gehirnerschütterung im Krankenhaus gelandet.... das habe ich mir irgendwie anders vorgestellt....

Ansonsten? Ich habe einen Freund

Und das mit dem Abnehmen klappt ganz gut. Heute morgen hat meine Waage nämlich 73,8kg angezeigt





Dana: Hey ihr da draußen Also mein Grund ist ähnlich, wie der von Johanna: ich bin einfach total im Lernstress, weil ich demnächst Abi schreibe und noch Klausuren nachschreiben musste, die ich wegen der OP an meiner Hand nicht schreiben konnte. Außerdem arbeite ich ja noch als Babysitter nebenbei, und eine nervige Menschen daheim sorgen nicht gerade für Entspannung. Sonderlich abgenommen habe ich noch nicht, da ich zugegebenermaßen auch noch nicht wirklich was gemach habe - ich hab mir aber fest vorgenommen, das bald zu ändern! Und wenn sich was auf der Waage tut, werdet ihr es als erste erfahren!
Ansonsten? Ich hab keinen Freund :P Im Gegenteil, ich hab mich von meinen Altlasten befreit und mit meinem Ex-Freund endlich abgeschlossen (nachdem ich ihm fast ein Jahr nachgetrauert habe), und das motiviert mich jetzt irgendwie total! Denn wenn ich ohne ihn glücklich sein kann, dann will ich es ihm verdammt nochmal auch zeigen

Tja, Johanna und ich genießen jetzt noch unseren schönen entspannten Tag in Karlsruhe!!! Euch noch einen erholsamen Sonntag!




Caramel-Schokolade und Bagels Dürfen wir das ein perfektes Frühstück nennen?




Chaosschwestern :) am 26.1.14 14:09, kommentieren

Was gibt es über Lebensmittel zu wissen?

Also hier möchte ich mal anfangen einen kleinen Überblick zu geben über Lebensmittel, Nährstoffe und Verdauung.
Uns ist beim Abnehmen wichtig, dass der Körper alle Nährstoffe bekommt, dass wir eben nicht durch eine Mangelernährung abnehmen.

Hier mal ein kurzer Überblick über die wichtigen Nährstoffe:

Kohlenhydrate
Kohlenhydrate sind Vielfach-, Doppel- oder Einfach-Zucker.
1g Kohlenhydrate hat einen Energiegehalt von etwa 4kcal.
Der Körper ist nicht zu 100% auf Kohlenhydrate angewiesen. Glucose (Traubenzucker) wird zur Energiegewinnung zwar zwingend benötigt, aber kann durch die Gluconeogenese aus anderen Stoffen vom Körper selbst hergestellt werden.
Zum Beispiel kann aus Fetten auch Glucose gewonnen werden.
Etwa 50% des Energiebedarfs sollte durch Kohlenhydrate gedeckt sein.


Fette
Fett wird vom Körper als Speicherform für Energie genutzt.
Fett hat pro Gramm etwa 9kcal an Energie.
Dabei gibt es allerdings verschiedene Fette, die vom Körper auch unterschiedlich leicht verwertet werden können.
Man kann dabei unterscheiden bei der Anzahl der C-Atome im Molekül (also der Länge der Kette), der Anzahl der Doppelbindungen (keine Doppelbindung=gesättigte Fettsäure; eine oder mehrere Doppelbindungen=ungesättigte Fettsäuren) und wo die Doppelbindungen sind.
Fette sind wichtig um manche fettlöslichen Vitamine aufzunehmen, als Wärmeisolation für den Körper und eben zur Energiebereitstellung.
Etwa 25-35% der täglichen Energieaufnahme sollten durch Fette gedeckt sein. Dabei wird nochmal unterteilt in weniger als 10% gesättigte Fettsäuren , außerdem 10-15% einfach ungesättigte Fettsäuren und 7-8% mehrfach ungesättigte Fettsäuren.
Wer sich jetzt nicht mit tausend Tabelle zur Nährwerten und Fetten auseinander setzen möchte, sollte einfach grob behalten, dass tierische Fette meist gesättigt sind, Fisch und Pflanzen enthalten eher ungesättigte Fettsäuren.


Ab hier wird noch ergänzt in den nächsten Tagen.

Eiweiß


Ballaststoffe


Vitamine


Spurenelemente


Wasser


Elektrolyte


Johanna am 2.1.14 13:50, kommentieren

Wo wir schon beim Beichten sind.....

Hallo ihr da draußen

Da Johanna gebeichtet hat, werd ich das auch gleich mal Ich hab mich natürlich (oder leider) auch total überfressen.... das tu ich leider immer, wenn ich bei meinem Vater bin.
Aber das wird sich sehr schnell ändern, wenn ich wieder Zuhause bin!
Ich bin von gestern noch total geplättet, aktiv war ich heute sicher nicht - im Gegenteil, heute Nachmittag habe ich mich zwei Stunden hingelegt und tief und fest geschlafen. Das genehmige ich mir noch, bevor die Lernerei los geht, wenn ich wieder daheim bin, und der Stress wieder seinen Platz im Alltag findet.
Ich hoffe, ihr habt einen schönen Tag gehabt und werdet nun gut schlafen!!!!

Gute Nacht und man liest sich

Dana

Dana am 2.1.14 00:01, kommentieren

Nachtdienst: Silvester.


Guten Morgen :D
Erstmal ein gutes neues Jahr euch!
Ich habe freiwillig ins neue Jahr hinein gearbeitet.
Was erwartet einen an Silvester Nacht im Rettungsdienst?
Nachdem ich im letzten Jahr Silvester und Neujahr im Tagdienst gearbeitet habe und mir nur die Geschichten der Nacht anhören durfte, wollte ich dieses Jahr selbst den Wahnsinn der Jahreswechsels erleben.

Ja, es gab lustige Einsätze. Und ja, die meisten unserer Patienten waren besoffen.
Allerdings gibt es ja Unterschiede zwischen "einfach nur besoffen" und "braucht jetzt einen Notarzt".
Zum Beispiel unser erster Patient brauchte eher die Polizei als den Notarzt. Und nach einiger Diskussion fand der ein Bett im Krankenhaus auch besser als die Zelle zum Ausnüchtern.
Ich hätte auch kein Problem damit gehabt ihn zur Polizei in die Zelle zu bringen....
Besoffene sind nicht sonderlich beliebt im Rettungsdienst, wie ihr wohl gerade merkt.

Ansonsten blieb auch zum Rest der Nacht nur zu sagen: Holt die Kinder von der Straße, die Bekloppten kommen raus!
Vor Mitternacht war es noch ruhig, nach Mitternacht haben wir am Klinikum mit den Autos Tetris gespielt um überhaupt irgendwie die Patienten ausladen zu können, und uns bei der Leitstelle zügig frei zu melden. (Noch unlieber als Besoffene haben wir nämlich wenn der Melder schon wieder losgeht wenn der Patient noch auf unserer Trage liegt...)

Aber wenigstens zum essen kamen wir.... ich habe mich - entgegen aller guten Vorsätze fürs neue Jahr - total vollgefressen.... Nudelsalat, Frikadellen. Torte, Cupcakes, Cookies..... Ab morgen kann ich dann ja abnehmen...

So, das wars von mir, für heute zumindest.

Lasst das Jahr gut beginnen
Johanna

Johanna am 1.1.14 17:06, kommentieren

... dass man nie genug wissen kann?

Da ich immer alles genau wissen möchte, will ich euch auch nicht ganz im Dunkeln sitzen lassen.
Hier kommt einfach alles rein, was man zum Abnehmen vielleicht wissen sollte, was lustig zu wissen ist, oder einfach so zu unnützem Wissen zählt.
Während meiner Ausbildung findet sich da ja bestimmt genug

LG
Johanna

Johanna am 29.12.13 21:42, kommentieren